live

Shopping

Pfannen Know-how

Welcher Pfanne für welches Gericht?

Pfannen sind die unverzichtbaren Helden in jeder Küche, die uns dabei helfen, köstliche Gerichte zuzubereiten und kulinarische Meisterwerke zu schaffen. Vom Rührei zum Frühstück bis zum Steak zum Abendessen – Pfannen sind vielseitige Werkzeuge, die uns beim Braten, Schmoren, Grillen und sogar beim Frittieren unterstützen.

Doch nicht alle Pfannen sind gleich. Mit einer Vielzahl von Materialien, Größen und Designs können die Möglichkeiten überwältigend erscheinen. Erfahren Sie im Folgenden, welche Pfannen in Ihrer Küche auf keinen Fall fehlen dürfen und welche Pfanne für welches Gericht Sie am besten zu Rate ziehen.

Welche Pfannen braucht man in der Küche?

In der Küche ist die Pfanne ein unverzichtbares Werkzeug, das eine Vielzahl von Kochaufgaben bewältigen kann. Doch welche Pfannen braucht man wirklich? In einer Welt voller verschiedener Optionen, von antihaftbeschichteten bis hin zu gusseisernen Pfannen, kann die Auswahl überwältigend sein. Doch eigentlich sind es nur wenige grundlegende Pfannen, die in keiner Küche fehlen sollten.

Pfannen-Guide LP  - Pfannen
  • Bratpfanne: Die Bratpfanne, auch bekannt als Pfanne mit flachem Boden und schrägen Seiten, ist ein wahrer Alleskönner. Perfekt zum Anbraten von Fleisch, Braten von Gemüse oder Zubereiten von Eierspeisen wie Omeletts und Rühreiern. Eine Antihaftbeschichtung erleichtert das Kochen und Reinigen.

  • Grillpfanne: Mit ihren charakteristischen Rillen eignet sich die Grillpfanne hervorragend zum Grillen von Fleisch, Fisch, Gemüse und sogar Obst. Sie verleiht den Speisen das klassische Grillmuster und sorgt gleichzeitig für eine gleichmäßige Hitzeverteilung.

  • Wok: Ursprünglich aus der asiatischen Küche stammend, hat der Wok seinen Weg in viele westliche Küchen gefunden. Seine tiefe, abgerundete Form und der weite Durchmesser machen ihn ideal zum schnellen Anbraten von Gemüse und Fleisch bei hoher Hitze. Perfekt für Pfannengerichte und Wok-Gerichte.

  • Crêpes-Pfanne: Diese Pfanne mit sehr flachem Rand eignet sich ideal zum Zubereiten von Crêpes, Pfannkuchen und dünnen Omeletts. Dank ihres niedrigen Randes lassen sich die dünnen Teigwaren leicht wenden und servieren.

  • Schmorpfanne: Mit ihrem hohen Rand und dem fest schließenden Deckel eignet sich die Schmorpfanne perfekt zum langsamen Garen von Schmorgerichten, Eintöpfen und Saucen. Die Hitze wird gleichmäßig verteilt, sodass die Zutaten schonend gegart werden.

Mit diesen grundlegenden Pfannen in Ihrer Küche sind Sie bestens ausgestattet, um eine Vielzahl von Gerichten zu zaubern. Egal ob Braten, Grillen, Pfannengerichte oder Schmoren – die richtige Pfanne macht den Unterschied.

Pfannen und Materialien - Eine Frage der Qualität

Entscheidend für die Leistungsfähigkeit einer Pfanne in der Küche ist zweifellos das verwendete Material. Doch dabei sollten Sie nicht nur die Kochergebnisse im Blick haben, sondern auch berücksichtigen, ob das Material für Ihren Herd geeignet ist. Beispielsweise erfordert ein Gasherd Materialien, die hohe Hitze standhalten können, während für Induktionsherde nur ferromagnetische Metalle in Frage kommen.

Aluguss-Pfannen und herkömmliche Kupferpfannen sind daher eher ungeeignet für Induktionsherde. Ein weiterer wichtiger Aspekt, unabhängig vom Material, ist, dass der Boden der Pfanne plan aufliegt und so eine möglichst große Fläche hat, um die Wärme gleichmäßig aufzunehmen.

Pfannen
  • Gusseisen: Pfannen aus Gusseisen sind perfekt für scharfes Anbraten geeignet. Das Material speichert Wärme besonders effizient, leitet sie gleichmäßig und hält hohe Temperaturen lange.

  • Edelstahl: Eine hochwertige Edelstahlpfanne ist eine Investition für die Ewigkeit! Robust, nahezu unzerstörbar und vielseitig einsetzbar in der Küche. Hochwertige Edelstahlpfannen haben oft Griffe aus einem Material, das wenig Wärme leitet, was ein komfortables Handling ermöglicht.

  • Aluguss: Als preisgünstige Alternative bietet Aluguss eine ausgezeichnete Wärmeleitung zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Oft verfügen Alugusspfannen über eine Antihaftbeschichtung, die fettarmes Kochen unterstützt.

  • Kupfer: Die Königsklasse der Pfannen ist zweifellos das Kupfergeschirr. Kein anderes Material heizt sich so schnell und gleichmäßig auf wie Kupfer (außer Silber). Allerdings sind Kupferpfannen sehr kostspielig und erfordern eine gewisse Pflege. Die meisten modernen Kupferpfannen sind zinnbeschichtet, um die Bildung von Grünspan zu verhindern, was jedoch eine sorgfältige Behandlung erfordert.

Unsere Profis für Pfannen

WMF
Zwilling
Staub
lecreuset sw
Fissler Markenlogo
Sales-Markenband-roesle

Die Wahl der richtigen Pfanne

Von der robusten Gusseisenpfanne bis zur eleganten Kupferpfanne bieten verschiedene Materialien und Ausführungen für jeden Kochstil und jede Küche die passende Lösung.

Egal, ob Sie ein erfahrener Koch sind oder gerade erst Ihre kulinarische Reise beginnen, die richtige Pfanne kann den Unterschied zwischen einem einfachen Gericht und einem wahren Gaumenschmaus ausmachen. Mit den richtigen Kenntnissen über Materialien, Eigenschaften und Anwendungsbereiche sind Sie bestens gerüstet, um Ihre Kochkünste auf ein neues Level zu heben.

Häufige Fragen zu Pfannen

Wie wähle ich die richtige Größe für eine Pfanne aus?

Die Größe der Pfanne hängt von der Menge der zu kochenden Lebensmittel ab. Als Faustregel gilt: Die Pfanne sollte groß genug sein, um die Lebensmittel aufzunehmen, aber nicht so groß, dass sie darin verloren wirken. Eine zu kleine Pfanne kann dazu führen, dass Lebensmittel überlaufen oder ungleichmäßig garen.

Wie pflege ich meine Pfannen richtig?

Die Pflege Ihrer Pfannen hängt vom Material ab. Edelstahlpfannen sind in der Regel spülmaschinenfest und leicht zu reinigen. Gusseisenpfannen erfordern eine spezielle Pflege, um Rostbildung zu vermeiden, einschließlich regelmäßigem Einbrennen mit Öl. Antihaft-Pfannen sollten vorsichtig behandelt werden, um Kratzer zu vermeiden, und Wokpfannen müssen regelmäßig eingebrannt werden, um ihre Antihaft-Eigenschaften zu erhalten.

Kann ich meine Pfannen in den Geschirrspüler geben?

Die meisten Edelstahl- und Antihaft-Pfannen sind spülmaschinenfest, während Gusseisenpfannen in der Regel von Hand gewaschen werden sollten, um ihre Oberfläche zu schützen. Es ist jedoch immer ratsam, die Anweisungen des Herstellers zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Ihre Pfannen für die Spülmaschine geeignet sind.

Wie verhindere ich, dass meine Pfannen anbrennen?

Um das Anbrennen von Lebensmitteln zu vermeiden, verwenden Sie immer ausreichend Fett oder Öl und halten Sie die Hitze auf einem angemessenen Niveau. Rühren Sie regelmäßig um, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu gewährleisten, und verwenden Sie bei Bedarf antihaftbeschichtete Pfannen oder Kochsprays.

Kann ich meine Pfannen auf einem Induktionskochfeld verwenden?

Nicht alle Pfannen sind für die Verwendung auf Induktionskochfeldern geeignet. Um festzustellen, ob eine Pfanne induktionstauglich ist, überprüfen Sie, ob sie einen magnetischen Boden hat. Edelstahl-, Gusseisen- und einige Aluminium-Pfannen sind in der Regel für die Verwendung auf Induktionskochfeldern geeignet.