live

Shopping

Sortierung:

* Günstigster Preis der letzten 30 Tage vor der letzten Preisanpassung.

Welche Arten von Diamantarmbändern gibt es?

Diamantarmbänder gibt es in vielen unterschiedlichen Designs und Stilen. Dabei variieren zum einen Anzahl, Anordnung und Karatzahl der Brillanten als auch die Art des Grundmaterials, aus dem das Armband besteht. Zur Wahl stehen beispielsweise Diamantarmbänder aus unterschiedlichen Goldlegierungen, etwa Gelb-, Weiß-, Rot- oder Roségold oder auch Diamantarmbänder aus Silber.

Des Weiteren unterscheiden sich Diamantarmbänder in der Art und Weise, wie die Diamanten gefasst sind:

  • Handelt es sich um Diamant-Armschmuck, der einen Solitär zur Geltung bringt oder glänzen gleich mehrere Diamanten am Handgelenk?

  • Bei Diamantarmbändern mit mehreren, einzelnen Steinen können die Brillanten mit regelmäßigem Abstand oder in enger, symmetrischer Anordnung wie bei sogenannten Tennisarmbändern gefasst sein.

  • Auch Form, Farbe und Schliff der Steine unterscheiden sich von Modell zu Modell.

Wer ein Diamant-Armband kaufen möchte, findet auf GALERIA.de eine hochwertige, moderne Auswahl an Diamant-Armschmuck – vom filigranen Armkettchen bis zum extravaganten, diamantbesetzten Armreifen.

Passende Ohrringe, Ketten und Ringe sind ebenfalls Teil des Sortiments. Edle Diamant-Schmucksets umfassen mehrere Schmuckstücke, deren Design perfekt aufeinander abgestimmt ist. Die einzelnen Set-Bestandteile bringen ihre glanzvolle Schönheit selbstverständlich aber auch einzeln getragen zur Geltung.

Was ist ein Tennisarmband?

Als Tennisarmband bezeichnet man Armbänder, die ein- oder zweireihig mit Diamanten besetzt sind. Die Steine sind dabei symmetrisch angeordnet und in einer Fassung aus Edelmetall, beispielsweise Weißgold oder Platin, gefasst.

Der Begriff geht zurück auf ein Sportereignis aus dem Jahr 1987, bei dem die amerikanische Tennisspielerin Chris Evert während eines Spiels ihr Diamantarmband verlor – der Verschluss hatte sich versehentlich geöffnet. Das Spiel wird für die Suche nach dem wertvollen Diamantschmuck kurzzeitig unterbrochen – das Armband wird gefunden. Der Vorfall brachte schmalen Diamantarmbändern mit symmetrischer Steinanordnung den bis heute gebräuchlichen Begriff Tennisarmband ein.

Zwischen welchen Verschluss-Varianten kann ich bei Diamant-Armbändern wählen?

Nicht nur in Bezug auf ihr Design, auch in Sachen Verschluss-Variante unterscheiden sich Diamant-Armbänder.

  • Häufig haben Diamantarmbänder einen Karabinerverschluss. Er besteht aus einem beweglichen Metallbügel, der in eine Öse eingehakt wird. Diese Verschlussvariante ist einfach zu handhaben und löst sich nur, wenn der Haken manuell wieder geöffnet wird.

  • Bei Diamantarmbändern mit Kastenverschluss handelt es sich um einen rechteckigen Verschlussmechanismus, der in das Armband integriert ist. Eine spezielle Verriegelung sorgt beim Schließen des Verschlusses dafür, dass dieser sicher geschlossen bleibt. Diese Verschlussvariante ist beispielsweise für Tennisarmbänder gebräuchlich.

  • Diamantarmbänder mit Knebelverschluss verleihen einem Armband mit Brillantbesatz einen besonders modernen Look. Sie werden geschlossen, indem ein kleiner Stab oder eine Stange aus Edelmetall durch eine entsprechende Öffnung (meist in Ringform) geführt wird.

Was bedeuten die Karat-Angaben bei Diamant-Armbändern?

Karat ist eine internationale Maßeinheit für das Gewicht von Edelsteinen, einschließlich Diamanten. Die Karat-Angabe bei Diamant-Armbändern bezieht sich auf das Gewicht der Diamanten, die im Schmuckstück verarbeitet wurden. Ein Karat entspricht dabei einem Gewicht von 0,2 Gramm bzw. 200 Milligramm.

Die Karat-Angabe gibt Auskunft über die Größe und das Gewicht der Diamanten, die in ein Schmuckstück eingearbeitet wurden. Je höher die Karat-Zahl, desto größer, schwerer und teurer sind die verwendeten Diamanten. Weitere Faktoren wie der Schliff, die Farbe und die Reinheit der Diamanten spielen für ihre Qualität bzw. ihren Wert jedoch ebenfalls eine Rolle.