live

Shopping

Bademode für Kinder

Sortierung:

* Günstigster Preis der letzten 30 Tage vor der letzten Preisanpassung.

Bademode & UV-Schutzkleidung für Babys und Kinder

Was gibt es Schöneres als im Sommer mit den Kindern einen Tag oder gleich einen längeren Urlaub am See oder Meer zu verbringen? Die Sonne sorgt für gute Laune und die Kleinen spielen am liebsten den ganzen Tag draußen wenn es warm ist. Dabei sollten sie allerdings immer vor den gefährlichen UV-Strahlen geschützt werden, da jeder Sonnenbrand das Risiko für Hautkrebs erhöht. Neben Schattenspendern wie Sonnenschirmen und dem Auftragen von Sonnencreme zählt mittlerweile sogenannte UV-Schutzkleidung zu einem Must-Have für Babys und Kinder. Hier erfahrt ihr mehr über die spezielle Kinder-Bademode und welche Produkte empfehlenswert sind für einen Aufenthalt in der Sonne.

So funktioniert Kleidung mit UV-Schutz

Der einfachste und effektivste Schutz vor den ultravioletten Strahlen ist die richtige Kleidung. Generell bieten lange Hosen und Oberteile aus dichtem Gewebe der Haut bereits einen guten Schutz. Mittlerweile gibt es mit der UV-Schutzkleidung allerdings einen noch effektiveren Schutz vor der Sonne, der vor allem für Babys und Kinder sehr empfehlenswert ist. Doch wie genau funktioniert diese Kleidung eigentlich? UV-Schutzkleidung zeichnet sich dadurch aus, dass die Fasern sehr eng gewebt sind und den Sonnenstrahlen somit kaum die Möglichkeit geben, durch dieses Gewebe zu dringen. Auch spezielle Farben und Textilien werden verwendet, um die Haut bestmöglich vor der Sonne zu schützen. Dunkle Farben und Polyester gelten hier als beste Kombination. Zusätzlich enthalten viele der Kleidungsstücke UV-absorbierende Materialien wie Titandioxid. Das Material ist absolut umweltfreundlich und wurde von der EU als unbedenklich eingestuft. Gute Qualität der UV-Schutzkleidung erkennt ihr außerdem an dem Siegel „UV-Standard 801“. Es gewährleistet, dass die Kleidung speziellen Anforderungen entspricht und sie die Haut in besonderem Maß vor der Sonne schützt. Der LSF, den die jeweiligen Kleidungsstücke haben variiert zwischen 15-50+. Gerade für Kinder und Babys ist es ratsam, einen möglichst hohen LSF auszuwählen.

Babys vor der Sonne schützen

Insbesondere die Haut von Babys reagiert sehr empfindlich auf die Sonne und die Kleinen bekommen sehr leicht einen Sonnenbrand. Die Haut ist noch sehr zart und dünn und verfügt noch nicht über den Hautschutz vor UV-Strahlen wie ihn Erwachsene in der Regel haben. Deswegen sollten Babys und Kinder im Idealfall nie der direkten Sonnen ausgesetzt sein. Schatten ist also immer noch der beste Sonnenschutz. Dennoch lässt es sich nicht vermeiden, dass auch die Kleinen bei einem Spaziergang oder am Strand ab und zu der Sonne ausgesetzt sind. Kleine Sonnenschirme, Tücher oder Sonnensegel können am Kinderwagen befestigt werden und so die Sonne ein wenig abhalten.

Praktische Kopfbedeckungen

Zudem sollten Kinder immer eine Kopfbedeckung wie einen Hut oder eine Cap tragen. Vorteilhaft ist dabei, wenn der Hut einen Schirm hat, der das Gesicht etwas mehr schützt, sowie eine Verlängerung für den Nacken. Neben den „normalen“ Sommerhüten, gibt es auch Kopfbedeckungen mit integriertem UV-Schutz. Zusätzlich schützen die Ohrenklappen und der Schirm das Gesicht. Auch für die etwas größeren Kinder sind die sommerlichen Mützchen mit UV-Schutz erhältlich.

Bademode mit UV-Schutz

Beim Sonnen am Strand und Baden im Meer ist auch Badebekleidung mit UV-Schutz sinnvoll. Adidas hat für Jungs eine große Auswahl an Badehosen mit einem LSF bis zu 50+. Ausgefallenere Modelle findet ihr von der Marke name it. Hier gibt es beispielsweise ein Schwimmshirt oder ein Badeanzug mit einem ebenso hohen UV-Schutz. Zusätzlich bietet die Badebekleidung von name it durch die Ärmel und die Bedeckung des Oberkörpers einen größeren Schutz für die Haut. Adidas hat ebenfalls eine große Auswahl an Badeanzügen und Bikinis mit UV-Schutz für Mädchen. Die sportlichen Modelle sind in verschiedenen Farben und Schnitten erhältlich. Ein besonders beliebtes Motiv gibt es auch hier von der Marke name it: Elsa und Anna aus dem Disneyfilm „Frozen“. Neben dem Körper, sollten die Füße ebenfalls durch Sommerschuhe geschützt werden. Speziell zum Baden im Meer oder See gibt es von der Marke Playshoes Badeschuhe, zum Beispiel mit einem coolen 3D-Motiv der Maus. Der Klettverschluss ermöglicht eine einfaches An- und Ausziehen der Schuhe und einen sicheren Halt. Zusätzlich bietet die genoppte Gummisohle Halt auch bei Nässe. Das Obermaterial ist schnelltrocknend und schützt vor UV-Strahlung.

Außerdem finden Sie im Sortiment: