Mit einer schön gedeckten Weihnachtstafel steigt bereits die Vorfreude auf das gemeinsame Essen. Doch wie sollte die Weihnachtstafel aufgebaut sein, auf der später die Köstlichkeiten serviert werden? Wir haben folgende Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie mit der richtigen Anordnung Ihr Festmahl auch genießen können.

Für jeden Gast wird zunächst ein Platzteller hingestellt. Auf diesem Schmuck-Teller wird allerdings kein Essen serviert, er dient vielmehr als schmückendes Element, auf dem beispielsweise Dekorationen angebracht werden können. Oftmals werden auf diesem Platzteller auch weitere Speiseteller für die verschiedenen Gänge angeordnet.

"Oberste Regel: Die Anordnung auf der festlich geschmückten Tafel erfolgt immer von außen nach innen. Das bedeutet, dass das Besteck links und rechts der Teller nach der Reihenfolge angeordnet ist, in der es zuerst benutzt wird. Startet das Festmahl also mit einer Suppe, liegen die Suppenlöffel rechts vom Teller an äußerster Position. Denn es gilt Folgendes zu beachten: Besteckteile, die man mit der rechten Hand benutzt, liegen immer rechts vom Teller. Dieses Prinzip gilt natürlich auch für die linke Seite. Besteckteile, wie beispielsweise Kuchengabeln oder Kaffeelöffel werden oberhalb der Teller platziert. "

Während eines Festmahls gibt es in der Regel verschiedene Getränke, die zum Essen serviert werden. Weißwein zur Vorspeise, Rotwein zum Hauptgang, ein Digestif zum Dessert und natürlich das Wasser für zwischendurch. Bei so vielen Gläsern ist es wichtig, die richtige Anordnung zu kennen. Ihren Platz finden die Gläser rechts oberhalb der Teller. Und auch hier gilt: Von außen nach innen bzw. von rechts nach links. Das Wasserglas macht den Anfang, gefolgt vom Weißwein-Glas, anschließend wird das Rotwein-Glas serviert und zu guter Letzt steht optional zur Nachspeise als krönender Abschluss als Digestif-Glas.

Mit einigen wenigen Handgriffen verzaubern Sie Ihre Weihnachtstafel zu einem wahren Hingucker mit kleinen Details, die eine besinnliche Weihnachtsstimmung versprühen. Schmücken Sie Ihre festliche Tafel mit kleinen, weihnachtlichen Details. Mistelzweige, Tannenzapfen, Kerzen oder Christbaumkugeln verleihen Ihrer Weihnachtstafel einen ganz besonderen Weihnachtszauber. Hier lautet die Faustregel: Weniger ist mehr. Dekorieren Sie dezent, um den Tisch nicht zu überladen. Und stimmen Sie Ihre Tischdeko farblich aufeinander ab. Goldene Kerzen werden perfekt von goldenen Servietten ergänzt. Rote Zuckerstangen passen hervorragend zu roten Servietten. Es ist bereits ausreichend, wenn sich einzelne farbliche Akzente in einzelnen Deko-Elementen wiederfinden. Kleine kostbare Details könnten zum Beispiel auch Zimtstangen sein, die Sie auf der Weihnachtstafel verteilen. Mit einer Schleife geschmückt sehen sie hübsch aus und lassen zeitgleich den Duft von Weihnachten aufkommen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Dekorieren der Weihnachtstafel!