Damen Damenschuhe Schuh-Pflegetipps

Die richtige Pflege für Ihre Lieblingsschuhe

Wer lange Freude an seinen Schuhen haben möchte, sollte bei der Pflege und Handhabung einiges beachten. Eine gute Pflege umfasst nämlich deutlich mehr als nur das reine Putzen. Auch das korrekte An- und Ausziehen, die richtige Vorbereitung vorm Tragen sowie regelmäßige Tragepausen sorgen für eine lange Haltbarkeit des Materials und der Form, sodass Sie Ihre Schuhe auch lange Zeit tragen können.

Schritt für Schritt zum perfekt gepflegten Schuh

1. Imprägnieren
Bereits vor dem ersten Tragen sollten Sie Ihre Schuhe vor Schmutz und Feuchtigkeit schützen. Unabdingbar hierfür ist das Imprägnieren. Dafür eignet sich am besten ein Imprägnierspray, das Sie vor dem ersten Tragen 2-3mal aufsprühen. Lassen Sie das Spray 20 Minuten einwirken, danach ist ein erster Imprägnierschutz gewährleitet. Wiederholen Sie das Imprägnieren regelmäßig - besonders in der kalten Jahreszeit sowie bei anhaltenden Schnee- und Regenfällen sollten Sie die Imprägnierung wiederholen, um den Schutz aufrecht zu erhalten.

2. Ausspannen
Bei jedem Tragen passt sich die Form Ihres Schuh an Ihren Fuß an und verliert dabei nach und nach seine ursprüngliche Form. Um das zu verhindern und die Leistenform zu erhalten, empfehlen wir Ihnen einen Schuhspanner. Dieser sollte der Schuhform entsprechen und direkt nach dem Tragen des Schuhs verwendet werden, damit die Feuchtigkeit, die beim Tragen entstanden ist, aus dem Schuh gezogen wird. Jedes Paar Schuhe sollte seinen eigenen Schuhspanner besitzen, da dieser auch bei längeren Tragepausen dafür sorgt, dass das Material keine Falten bildet und seine Form behält.

3. Reinigen
Auch wenn der Schuh imprägniert ist, sollte er dennoch regelmäßig gereinigt werden - entweder per Trocken- oder per Feuchtreinigung. Die Trockenreinigung mit speziellen Schuhbürsten eignet sich besonders bei oberflächlichen und leichten Verschmutzungen. Bei tiefgreifendem Schmutz empfiehlt sich die Feuchtreinigung mit einem Reinigungsschaum oder auch einem speziellen Schuh-Shampoo.

4. Pflegen
Da Leder ein Naturprodukt ist, kann es mit der Zeit austrocknen und brüchig werden. Schützen Sie die Oberfläche mit der passenden Pflege, so erhalten Sie nicht nur die Geschmeidigkeit des Materials, sondern auch die Farbe.

Pflegetipps nach Obermaterial

Glatt- und Brushleder
• Verwenden Sie ein wachshaltiges Imprägnierspray, das bietet nämlich Schutz und Pflege.
• Sobald die Farbe Ihres Lederschuhs an Leuchtkraft verliert, verwenden Sie ein farblich passendes Farbspray oder Schuhcreme.
• Zum Polieren reicht eine einfache Polierbürste mit runden, weichen Borsten, zum Beispiel aus Rosshaar, um den Glanz zu verstärken. Das ist besonders bei dem stark glänzenden Brushleder wichtig!

Antikleder
• Antikleder sind Glattleder, die durch Verfahren wie Bedrucken, Färben oder Besprühen ihre spezielle Antikoptik erhalten.
• In der Pflege ähneln sie dem Glattleder: Wichtig ist nur, dass Schuhe aus Antikleder niemals im feuchten Zustand eingesprüht werden, da sonst irreversible Flecken entstehen können.

Nubuk und Velours (Rauleder)
• Verwenden Sie am besten ein Imprägnierspray, das für Rauleder geeignet ist, da dieses speziell abgestimmte Pflegeinhalte enthält.
• Nubuk und Velours sind sehr empfindlich: Reinigen Sie daher die Schuhe regelmäßig und verwenden Sie in der kalten Jahreszeit von Zeit zu Zeit einen Hochleistungsimprägnierer.

Lackleder
• Der Vorteil von Lackleder ist, dass es nicht zwingend vorm ersten Tragen imprägniert werden muss. Falls Sie das sicherheitshalber dennoch machen wollen, empfehlen wir ein Nano-Spray.
• Da Lackleder zu einer starken Faltenbildung besonders im Gehfaltenbereich neigt, sollten Sie nach jedem Tragen direkt einen passenden Schuhspanner verwenden.
• Lack Polish sorgt dafür, dass das Obermaterial nicht brüchig wird. Fetthaltige Cremes sollten Sie dagegen meiden, da hierdurch Schlieren entstehen können.

Synthetik
• Verwenden Sie ein trockenes Imprägnierspray.
• Für die Reinigung und Pflege eignet sich ein spezieller, farbloser Synthetik-Schaum, der Risse und Brüche im Obermaterial verhindert.
• Vorsicht bei farbigen Schuhcremes: Diese sind nicht für Synthetik geeignet und haften daher nicht auf der Oberfläche.

Unsere Empfehlungen aus "Schuh-Pflegetipps"