Körperpflege-Tipps Körperreinigung

Vor der Pflege kommt die Reinigung!

Die Körperreinigung ist immer der erste Pflegeschritt. Die Reinigung hat einen großen Nachteil: Jeder Tropfen Wasser entzieht der Haut Fett und Feuchtigkeit. Zu häufiges Waschen trocknet die Haut aus und erzeugt Irritationen. Milde und rückfettende Körperreinigungsprodukte, die auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind, versuchen diesen Effekt zu reduzieren. 

Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Produkttypen für Körperreinigungsprodukte vor!

Duschcreme

Die Duschcreme kombiniert Reinigung und Pflege. Sie enthält besonders feuchtigkeitsspendende und rückfettende Inhaltsstoffe.

Duschcremes sind ideal für trockene und sensible Haut.

Duschöl

Duschöle versorgen die Haut mit viel Feuchtigkeit und Pflege. Die Inhaltsstoffe versiegeln die Haut so, dass weniger Feuchtigkeit verloren geht.

Duschöle sind insbesondere für trockene und sensible Haut geeignet, da sie sehr reichhaltig sind.

Duschgel

Ein Duschgel mit einem neutralen pH-Wert von 5,5 und 7 ist besonders sanft zur Haut und daher für alle Hauttypen geeignet.

In Verbindung mit Wasser entfaltet Duschgel einen pflegenden cremigen Schaum, der neben der Reinigung einen erfrischenden Duft hinterlässt.

Praktisch: Es gibt Duschgele, die sich gleichzeitig auch als Shampoo für die Haare eignen.

Aber Achtung: Verwenden Sie normale Haarshampoos nicht leichtsinnig als Duschgel, sie trocknen die Haut stärker aus als spezielle Körperreinigungsprodukte.

Körperpeeling

Die kleinen Schleifpartikel des Peelings entfernen die obersten Hautschüppchen und verbessern so Ihr Hautbild.

Weiterer Vorteil: Nachfolgende Pflegeprodukte werden besser aufgenommen.

Anwendungshäufigkeit: 1 Mal pro Woche. Massieren Sie das Peeling mit leicht kreisenden Bewegungen in die feuchte Körperhaut ein. Waschen Sie die Peeling-Reste anschließend mit warmem Wasser ab. Zum Schluss eine beruhigende Pflege auftragen.

Empfehlenswert vor dem Saunabesuch, dem Sonnenbad und der Benutzung von Selbstbräunern.